Search in Huibslog
About myself

HUIB
Riethof, Brussels

Huib.jpg...more
...meer
...en savoir plus
...mehr

View Huib Riethof's profile on LinkedIn
PUB
Latest Comments
My Social Pages

Powered by Squarespace
Journal RSS Menu

 
Email Subscription (free)
Enter your email address:

Delivered by FeedBurner

« Europese rechtse populisten verwisselen Bush voor Putin! 21.2 [NL] | Main | Counterjihad Calendar Spoils its December Page »
Thursday
Feb212008

Richter in Frankfurt: "Sind Sie Herr Hoff?" 21.2 [DE]

- "Nein, ich bin Herr R I E T hof", sagte ich. - "Aus Brüssel!", präzisierte Bigberta mit Stentorstimme.

Es war heute Morgen um elf Uhr. Der Gerichtssaal, weil er so klein war, zwang zu einer unbequemen Intimität. Dass es auch noch ein raumes Podium gab, worauf ein männlicher Richter, zwei richterliche Beisitzerinnen und eine blinde Typistin thronten, half bestimmt nicht, um jedem Anwesenden ein gebührendes persönliches Raum zu gewähren.

Der vorsitzende Richter eines der zivilen Kammer des frankfurter Landgerichts war nicht besonders beeindruckt von meinem Zugegensein. Erstaunt war er vielmehr vor der Höhe der Entschädigungsgelder die von Dr. Udo Ulfkotte und von dem Vereine Pax Europa verlangt werden vom berliner Blogger Jochen Hoff und von der sonthofener Ärtztin Bigberta. Hoff hatte Ulfkotte "Rassist" genannt, wenn mein Gedächtniss korrekt ist, und Bigberta hatte dazu im Watchblog Islamophobie verlinkt mit dem Kommentare "Enjoy!".

Ulfkotte-Anwalt Damm verlangt 80.000 Euros von Bigberta und 110.000 von Jochen Hoff. Die Anwälte der Klager und der Angeklagten kosten zusammen € 40.000. Total: 230.000 Euros! Nur weil Herr Ulfkotte sich beleidigt fühlt, und meint, dass die Mitglieder des Vereins Pax Europa das auch so sehr verletzt fühlen sollten. In 2006 waren die Tarife des Dr. Ulfkotte noch was billiger: Der renommierte Islamwissenschaftler Henner Kirchner wurde Januar 2007 wegen Ähnliches zu € 5.000,- Schmerzensgeld verurteilt vom berliner Landgericht. (Bericht in In Europa Zu Hause).

Weder Jochen Hoff, noch Udo Ulfkotte waren persönlich dabei, heute morgen. Auch der Verein Pax Europa hatte niemanden gesandt, um  die ersehnte Hälfte der verhofften Einnahmen entgegenzunehmen.

(Treppenwitz:

Wenn mein Deutsch besser gewesen wäre und mein Geist etwas schneller, hätte ich dem Richter antworten sollen: "Ich bin was verspätet, denn ich musste noch bei meinem Bank in Liechtenstein vorbei. Aber mein Konto dort war blockiert vom BND. Vielleicht kann Herr Ulfkotte helfen? Dann bin ich schnell noch nach Genève gegangen, um das Geld bei den Muslimbrüder abzuholen. Die hatten aber nicht mehr als zwanzigtausend flüssig. Herr Damm, könnten wir es mit dieser Summe abmachen?")

Die Richter werden Freitag ihr Urteil bekanntgeben. Das warte ich erstmals ab.

Wir haben mit dem Hoff/Bigberta Anwalt Grosskopf nachher gut gegessen bei einem wohlassimilierten frankfurter Italiener. Neue Pläne geschmiedet. Ulfkotte und seine Gesinnungsgenossen werden nie gewinnen!

PrintView Printer Friendly Version

EmailEmail Article to Friend

Reader Comments

There are no comments for this journal entry. To create a new comment, use the form below.

PostPost a New Comment

Enter your information below to add a new comment.

My response is on my own website »
Author Email (optional):
Author URL (optional):
Post:
 
Some HTML allowed: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <code> <em> <i> <strike> <strong>